keschde kUnsere Reben stehen auf dem Balkon der Südpfalz - am südlichsten Ende der Haardt. In dem mediteranen Klima wachsen auch Feigen, Kiwi, Zitronen oder Palmen. Im Herbst gehören zu einem guten Neuen Wein auch die "Keschde", wie die Eßkastanie auf Pfälzisch heißt.

Unsere Lagen:

Kalkgrube, Biengarten und Königsgarten

,,Wein wächst"

ist unser Motto. Darum legen wir sehr großen Wert auf die Vitalität der Reben und die Erhaltung natürlicher Resourcen. Wir pflegen unsere Reben bis hin zur Ernte mit viel Liebe und großer Sorgfalt. So werden die Weinberge jede zweite Gasse begrünt, die anderen im Sommer offengehalten, zwecks besserer Wasserversorgung der Reben - Vitalität.

Noch vor der Weinernte wird dann aber eine sogenannte Winterbegrünung eingesät - zur Verbesserung der Bodengare, Humushaushalt und der Nährstofferhaltung. In diesem Lebensraum ist Platz für eine vielfältige Flora und Fauna. Zur Erzielung bestmöglicher Weinqualität ist die Begrenzung der Erntemenge jedoch grundlegende Voraussetzung. So werden überzählige Triebe und Trauben während des Sommers entfernt.